Milow

Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: männlich
Alter/Geboren: ca. 2015
Gewicht:
Bei uns seit: 15.03.2021

Milow ist mit seinen 6 bis 7 Jahren noch gar nicht so alt. Dennoch zählt er schon zur Seniorenklasse. Grund dafür sind vor allem seine Gelenk- und Hüftprobleme, die bei Schäferhunden ja leider nur allzu häufig sind.

Wer ihn ein paar Schritte laufen sieht erkennt sofort, dass Milow kein Hund ist mit dem man stundenlang durch Feld und Wiesen wandert. Im Gegenteil: Milow braucht häufige kurze Spaziergänge, die ihn nicht überlasten. Ein ebenerdiges Zuhause ist für ihn unabdingbar und auch ein Garten wäre für ihn unglaublich wichtig. Denn nicht immer ist Milow in der Verfassung Gassi zu gehen.

Auch wenn er in vielerlei Hinsicht geschont werden muss, sollte mit ihm auch gezielt gearbeitet werden. Eine Physiotherapie kann helfen, die notwendige Muskulatur aufzubauen und die Gelenke zu entlasten.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist eine Diät, die bei uns bereits begonnen wurde. Denn Milow kam mit starkem Übergewicht zu uns, welches die ohnehin schon geschädigten Gelenke unnötig belastet. Auch hier ist etwas mehr, aber vor allem die richtige Form von Bewegung natürlich unglaublich wichtig.

Nun ist Milow aber auch nicht nur ein Haufen kaputter Gelenke. Er hat in der Grundschule wirklich gut aufgepasst und hört sehr gut. Die Grundkommandos beherrscht er aus dem Effeff und zeigt hier, dass er (typisch Schäferhund) mit seinem Verhalten gefallen möchte. Allgemein ist er ein sehr menschenbezogener Hund. Wirklich entspannen kann er nur im menschlichen Umfeld. Und das tut er dann auch gerne und lässt sich genüsslich den Kopf kraulen. Beim kuscheln sollte man sich langsam vortasten. Gerade in Richtung des unteren Rückens lässt Milow sich sehr ungern bis gar nicht berühren. Die Berührungen in diesem Bereich sind für ihn zum Teil schmerzhaft und es kann sein, dass er abwehrend schnappt. Was nachvollziehbar ist. Wir wollen ja auch nicht da angefasst werden, wo wir Schmerzen haben.

Milow würde sich sehr über ein neues Zuhause mit viel Ruhe und ohne kleine Kinder freuen.